Archive for September, 2018

Es war ein tolles und erfolgreiches Wochenende für den HRC Jaritzberg in Hitzendorf. Unsere Starter erbrachten durchgängig Top Leistungen.

Im wie immer flotten 6 Stunden Einzelbewerb gab es einen Doppelsieg für den HRC. Markus Klampfl gewann mit einer Runde Vorsprung vor Mario Fragner. Christian Vötsch erreichten den 15. Platz und Uwe Foitl fuhr auf Rang 20 durch das Ziel.
Norbert Klampfl erreichte den hervorragenden 3. Rang in der Kategorie Masters Herren.

Auch eine junge und flotte 6 Stunden Mixed Staffel stand am Start. Karoline Vötsch, Florian Vötsch, Tobias Goliasch und Gabriel Gissing fuhren in diesem Bewerb auf Rang 2.

Im 12 Stunden Bewerb hatten wir zwei zweier Teams am Start. Günther Mitteregger und Manfred Saubart-Gissing landeten auf Rang 2 und Erwin Greimel und Mario Sommer auf Rang 3.

Zum Abschluss kommen wir noch zu unserer Ausdauermaschine Wolfgang Klöckl. Er war der einzige HRC Athlet der sich an die Königsdisziplin heran traute und finishte auf dem ausgezeichneten 6. Platz in der Kategorie Masters Herren. Er fuhr dabei nicht weniger als 619 Kilometer, was 161 schöne Hitzendorf Runden entspricht.
Wolfgangs Fahrt auf Strava

 

16 September, 2018

King of the Lake

Unser Spezialist für die langen Rennen, hatte dieses Jahr wohl schon genug von diesen und so stellte er sich beim Einzelzeitfahren King of the Lake am Attersee an den Start. Der ehemalige Sieger erteilte damit dem 24 Stunden Rennen in Hitzendorf eine Absage.

In der Kategorie Rennrad U50 Männlich erreichte er mit einem Schnitt von 41,8 km/h und einer Zeit von 1:07:46,79 den extrem starken 5. Rang. Der Sieger Wolfgang Steinbach fuhr eine Zeit von 1:07:14,16, die ersten 5 lagen extrem knapp beisamen.

Johanns Fahrt auf Strava

Johann Prietl

 

 

16 September, 2018

Styroica

Während unsere Top Fahrer in Hitzendorf auf Carbon Geräten gestern um Siege fuhren, stellten sich 4 HRC Starter auf historischen Stahlrädern an den Start der Styroica in der schönen Südsteiermark.

Die Strecke die Christian und Hannes Schmidbauer, Christian Kogler und Gernot Saubart für sich wählten trug den wundervollen Namen „Sauvignon“. Die Strecke war knapp 80km lang, der Anteil von unbefestigten Straßen lag bei 15% und es galt mehr als 1100 Höhenmeter zu überwinden.
Unser Präsident hatte etwas mit seinem Material zu kämpfen, er schaffte es immerhin auf 3 Platte Reifen. Aber am Ende fuhren wir alle gemeinsam in das Ziel in Vogau ein.

Strecke auf Strava