25 August, 2014

Erik Kogler Gedenkfahrt

Bereits zum 11. mal fuhren wir heuer um den 11. August mit dem Rennrad von St. Bartholomä nach Niedernsill bzw. Piesendorf um dort am Geburtstag unseres Freundes, Vereinsmitglieds bzw. Familienmitglieds Erik Kogler eine Gedankwanderung zur Unglückstelle im Mühlbachtal zu unternehmen.

Mit dem Rennrad waren Christian Kogler, Christian Schmidbauer, Gernot Saubart, Herbert Saubart, Josef Pedit, Manfred Saubart-Gissing, Mario Sommer und Peter Jaritz unterwegs. Gisela und Johann Kogler begleiteten uns mit dem HRC Bus – Vielen Dank dafür.

Tag – 1:
Jaritzberg – Eibecksattel – Pogusch – Seeberg – Wildalpen – Gams bei Hieflau
Bis zum Seeberg wurde wir von Bernhard Hochstrasser mit dem Rad begleitet. Dorte kehrte er um und fuhr zurück in die Heimat.

Tag – 2:
Gams bei Hieflau – Gesäuse – Admont – Liezen – Bad Mitterndorf – Grundlsee – Bad Aussee – Koppenpass – Obertraun

Tag – 3:
Obertraun – Halstatt – Pass Gschütt – Werfen – Bischofshofen – Dientner Sattel – Filzen Sattel – Zell am See – Piesendorf

An allen 3 Tagen hatten wir perfektes Radler Wetter und es machte hoffentlich allen großen Spaß.
In Piesendorf warteten dann auch Tamara Brandstätter, ihr Vater und unser Junior Präsident: Luca auf uns.

Am 4. Tag dem 11. August hatten wir leider nicht so perfektes Wetter und bereits im Aufstieg spürten wir die ersten Regentropfen. Daher waren wir heuer etwas schneller unterwegs und hielten uns auch an unserer Gedenkstelle nicht so lange auf. Dennoch hielten wir an der Gedenkstelle inne und gedachten unserem Erik und auch der erst kürzlich verstorbenen Gertrude Kainz.
Im Abstieg begann es dann richtig zu regnen, das schlechte Wetter konnten wir aber anhand der letzten schönen Tage gut verkraften.

Ein Kommentar zu “Erik Kogler Gedenkfahrt”

  1. Mario Sommer sagt:

    Ein tolles Erlebnis, mit tollen Burschen und Top Betreuer Team

    danke für 4 Tage Abenteuer und einen besinnlichen Abschluss

    Bis Mittwoch

    euer Youngster 🙂

Schreib einen Kommentar